Wie funktioniert en:key?

Die Einzelraumregelung en:key besteht aus zwei miteinander kommunizierenden Systembausteinen, dem en:key Raumsensor und dem en:key Ventilregler. Beide arbeiten per Funk im Verbund.

Für den Betrieb der Geräte sind weder Batterien noch Verdrahtung notwendig. Die integrierte Sensorik aktiviert intelligente Algorithmen, die die Heizungsregelung nach Bedarf übernehmen.

Auf gewohnte Art und Weise muss nur noch der Komfortsollwert einmalig am Ventilregler eingestellt werden, um alles andere „kümmert“ sich en:key.

en:key Raumsensor

Intelligent geregelt – ohne Stromanschluss!

Zentrales Herzstück des Systems en:key ist der Raumsensor:
Er erkennt, ob ein Raum genutzt wird – und steuert dann automatisch die Komfort- oder die Spartemperatur an. Zusätzlich „lernt“ er, wie das Nutzerverhalten über Tage und Wochen ist – und stimmt darauf auch noch die „Heizkurve“ im Raum ab; das spart weitere Energie.

Der wohl wichtigste Vorteil für Wohnungswirtschaft und Nutzer aber ist: Der en:key Raumregler kann „stromlos“, also ohne Kabel installiert werden. Auch der (lästige) Wechsel von Batterien ist nicht notwendig.

"Der en:key Raumsensor wird über eine integrierte Solarzelle (Photovoltaik) mit Strom versorgt."

Die in den Raumsensor integrierte Solarzelle ist so großzügig ausgelegt, dass zur Bereitstellung des elektrischen Betriebsstroms (2,3 V/0,08 W) schon ein wenig Tageslicht oder die elektrische Raumbeleuchtung genügt. „Überschüssige“ Stromernte wird für die Funktion während der Nachtstunden im Gerät gepuffert.
Batteriewechsel? Nein, danke. Betriebssicherheit? Aber ja, dauerhaft!

en:key Ventilregler

Einfacher Austausch – das ist wirtschaftlich!

Komfort- oder Spartemperatur? – Im System en:key wird diese Frage vom Raumsensor beantwortet und von bis zu vier Ventilreglern ausgeführt. Die Ventilregler werden anstelle der bisherigen Raumthermostate am Heizkörper montiert.

Der Austausch „alt gegen intelligent“ ist dabei ganz einfach: Die Rändelmutter des bisherigen Heizkörperthermostaten lösen, den Thermostaten durch den en:key Ventilregler ersetzen – und schon wird die Raumtemperatur bedarfsgerecht gesteuert.

Die Voreinstellung der individuellen Komforttemperatur erfolgt über den Drehknauf des Ventilreglers. Die aufgedruckte Skala von 1 – 5 erleichtert dabei die Einstellung, denn man kennt sie von dem konventionellen Heizkörperthermostat.

Besonders überzeugend ist für Wohnungsgesellschaften, Hauseigentümer und Nutzer aber zweifellos die komplett kabellose Montage der Ventilregler: 

"Der en:key Ventilregler gewinnt seine Energie aus der Temperaturdifferenz des Heizkörpers und der Raumluft."

Es ist also kein separater Stromanschluss notwendig, und es müssen auch keine Batterien gewechselt werden!
Um den Strombedarf von 3 V/0,3 W zu decken, hat Kieback&Peter den Ventilregler stattdessen mit einem Thermogenerator ausgestattet. Dieser „Generator“ nutzt die unterschiedliche Reaktion verschiedener Metalle auf Temperaturveränderungen – und erzeugt daraus elektrische Energie:

Beim Durchströmen des Heizungswassers im Heizkörperventil entsteht am Gehäuse Wärme, die zur Stromerzeugung genutzt wird. Zur stabilen Stromgewinnung sollten in der Heizperiode Vorlauftemperaturen von 45 °C zur Verfügung stehen.

Der selbst erzeugte Strom wird im internen Energiespeicher „gepuffert“.

Batteriewechsel? Nein, danke. Betriebssicherheit? Aber ja, dauerhaft!

Effizient sparen

Das ist Komfort: en:key erkennt von selber, wenn Sie das Zimmer betreten – und sorgt für Ihre ganz persönliche Komforttemperatur.

Das spart Energie: Wenn Sie den Raum verlassen, merkt en:key auch das automatisch – und stellt wieder die günstige Spartemperatur ein.

Das ist intelligent: en:key lernt, wie Sie die einzelnen Räume nutzen – und regelt so automatisch, dass immer rechtzeitig (!) Ihre Wohlfühltemperatur herrscht.

Das ist praktisch: Durch die technische Intelligenz von en:key erwartet Sie also immer die passende Komforttemperatur, beispielsweise morgens im Bad.

Wird die Raumtemperatur in einer Wohnung nur um 1 °C abgesenkt, spart das bis zu 6 Prozent Heizenergie. Mit en:key kann dieses Einsparpotenzial und noch viel mehr direkt für den Wohnungsnutzer aktiviert werden: Über einen Sensor erkennt en:key, ob ein Raum genutzt wird – und steuert dann automatisch die Komfort- oder die Spartemperatur an. Die Differenz von etwa 4 °C bedeutet ca. 20 Prozent geringeren Einsatz an Heizenergie!

Wie viel das im Einzelfall an Einsparung bei den Nebenkosten ausmacht, kann auf der Grundlage der Heizkostenabrechnung direkt ermittelt werden. Das sind gute Argumente, en:key zeitnah im Gebäudebestand einzusetzen – und sorgen gleichzeitig für ein „grünes Image“, denn ein geringer Heizenergie-Verbrauch ist ein konkreter Beitrag zum Umweltschutz.

Einfache Installation

Raumsensor anbringen

Als Herz des en:key Komfortsystems wird der Raumsensor in der Nähe der Zimmertür angebracht; wahlweise geschraubt oder per Klett- bzw. Klebeband. Ein Stromanschluss ist nicht notwendig: Die integrierte Solarzelle sorgt für die notwendige Betriebsenergie aus dem Raumlicht.

Ventilregler montieren

Der Ventilregler ersetzt am Heizkörper den bisherigen Heizköperthermostat. Der Austausch ist mit wenigen Handgriffen erledigt; die manuelle Bedienfunktion bleibt erhalten. Da kein Stromanschluss benötigt wird, kann auch im Bestand jedes Heizkörperventil mit solchen Ventilreglern ausgestattet werden.

Wunschtemperatur wählen

Wie gewohnt wird die Wunsch-Raumtemperatur von Hand am Ventilregler eingestellt. Wie hoch die ist, bestimmen Sie individuell – und auf Wunsch auch in jedem Raum anders.

Entspannt zurücklehnen

Montieren, einstellen, vergessen: Von jetzt an regelt en:key für Sie vollautomatisch die Zimmertemperatur, immer auf Ihrem persönlichen Komfortniveau, und immer energiesparend.


Funkkommunikation: sicher

Die Montage und Nutzung von en:key ist so überzeugend einfach wie das gesamte System: Anstelle aufwändig zu verlegender Datenkabel arbeitet en:key mit Funk. Die Übertragungsfrequenz ist manipulationssicher, die Daten sind geschützt – und dank der modernen EnOcean-Technologie sind die Funkwellen sogar für Säuglinge und Kleinstkinder absolut ungefährlich!

Stromlos: zuverlässig

en:key kann jeder nutzen – in jedem Haus. Denn der en:key Raumsensor und der en:key Ventilregler benötigen keinen Stromanschluss. Die Energieversorgung beider Komponenten ist so innovativ wie das gesamte System: Der Raumsensor gewinnt den Betriebsstrom über eine kleine Solarzelle aus dem Umgebungslicht, der Ventilregler über einen integrierten Thermogenerator, der sich aus der  Temperaturdifferenz des Heizkörpers und der Raumluft speist. Als ideale Mindesttemperaturdifferenz hat sich 25 °C bewährt (45°C Vorlauftemperatur / 20 °C Raumtemperatur)

Ohne Schlitze stemmen, ohne aufwändiges Verdrahten – einfach nur Funktion!